Archive for January, 2008

Alles Gute Clemens | 2008.01.31

Da heute der Geburtstag von Clemens ist und als Geschenk natürlich eine ordentliche Surfsession her musste, sind wir nach einer kleinen Planänderung (Schlaf muss sein) nach Uluwatu gefahren. Ich bin ja eigentlich nicht so begeistert von Uluwatu, doch zum Geburtstag tat ich ihm den gefallen. Wie sich aber bei der ersten Session herausstellte war es

 

Alrightisen | 2008.01.29

So, ich bin wieder in Bali. Same, same but different. Aber bevor ich über die ganze Reise nach Bali schreibe will ich mich noch mal bei Alex und Max für die tolle Zeit in Oz bedanken. Eigentlich bewundernswert wie lange es Deutsche und Österreicher miteinander aushalten können :-) . War immer wieder amüsant für die

 

Byron Bay Lighthouse | 2008.01.27

Auf den letzten Drücker sind wir heute noch den Leuchtturm von Byron besichtigen gegangen. Der Leuchtturm steht auf dem östlichsten Punkt Australiens und bietet natürlich einen super Ausblick auf die unendliche Küste Australiens. Nachdem wir das erledigt hatten sind wir noch in das legendäre Rails essen gegangen. Das Rails ist ein typisches australisches Restaurant mit

 

Difficult times… | 2008.01.22

Whether you are affected by an illness like my mate Chris, or you are just frustrated by bad after-work surf sessions like me, sometimes life doesn’t role the way you want it to. Nevertheless, hoping for better times to come and thinking of bygone moments we enjoyed so much, Chris and I keep on cruising.

 

Unendliche Weiten | 2008.01.21

Endlich habe ich auch mal was anderes gesehen als Byron Bay. Da ich auch krank bin läuft die nächsten Tage nicht viel mit surfen, und so haben wir uns (Max und ich) nach Surfers Paradise aufgemacht. Davor sind wir noch zu diversen Boardshops gegangen um die übrigen Bretter der beiden und meine Naomi zu verkaufen.

 

Alle Wege führen nach … | 2008.01.15

Da Alex jetzt eine feste Anstellung hat und natürlich auch feste Arbeitszeiten, darf ich mich jetzt auf einsame Surfsessions freuen. (nur ich und die crowdes) :-) Da ich auch kein Auto habe kommt für die Sessions nur noch Tallows oder Main Beach in Frage. Das erleichtert die Spotwahl um ein vielfaches. Als ich gerade zum

 

Boulders | 2008.01.14

Der Ruf des Südens hat uns heute nach Boulders gelockt. War überall eigentlich viel zu verblasen und am Boulders angelangt mussten wir uns auch zuerst eine halbe Stunde lang davon überzeugen. Ins Wasser kam man in standard Boulders Manier. Über die Felsen bis ans Wasser laufen, auf eine Setpause warten und ins Wasser springen. Hört

 

Wasser!!!! | 2008.01.12

Gestärkt durch das gestrige Menü und voller neuer Motivation begaben wir uns heute wieder auf die Suche nach der perfekten Welle. Über Wategos und Mainbeach hat es uns wieder zum Secret verschlagen und nach einer halb stündigen Analyse der Bedingungen haben wir uns endlich wieder einmal ins Wasser gewagt. Es war mehr oder weniger Shorebreak

 

Energieüberschuss | 2008.01.11

In den letzten Tagen gab es nur schlechten oder überhaupt keinen Surf. Das war natürlich alles andere als zufrieden stellend und so begaben wir uns auf Erkundungstour durch Byron und Umgebung. Nach 2 Stunden vergeblicher Suche haben wir es aufgegeben und sind enttäuscht zurück nach Hause gefahren. Mit aufgestauter Energie konnten wir auf keinen Fall

 

3 Degrees | 2008.01.07

Die glorreichen 3 waren heute wieder am Start. Sind kurz zum Tallows gefahren, da es aber nicht der Hammer war, riskierten wir einen Blick beim Secret Spot. Etwas weit draußen brachen immer wieder schöne Lefts und Rights, wie sich aber herausstellte ein bisschen zu weit. Waren schon im Begriff nach 5 minuten aus dem Wasser

 

Ruhepause | 2008.01.05

Eigentlich haben wir voll den Durchhänger. Voll Lust auf surfen aber irgendwie zu faul dazu. Sind gestern nur einmal kurz ins Wasser um uns von der Strömung den Strand runtertreiben zu lassen. War eigentlich ziemlich entspannend, sollten wir öfters machen. :-) Heute sind wir nur schnell den Secret Spot checken gegangen. War ein riesen durcheinander

 

5:00 Uhr – still too late | 2008.01.03

Da es der vermeintlich letzte Tag des massiven aber nicht allzu guten Swells ist, sind wir um 5 Uhr aufgestanden und um 5:30 im Wasser gewesen. Hofften ohne Crowdes ein paar bessere Wellen zu erwischen. Die Session war besser wie die vorherigen aber immer noch nicht wirklich gut, da auch die Crowdes nicht lange auf

 
 

most read

get me elsewhere

twitter icon
rss icon
flickr icon

new photos

rise and shinetime for a breakcrackwhen in icelandGlacier madnessmisty mountains
follow

chris immler delivery service! Get every new post straight to your inbox.