Archive for February, 2008

21 | 2008.02.27

Vor dem Roadtrip hat der Forecast noch Offshore für Uluwatu profezeit und so war ich voller Hoffnung auf einen guten Geburtstagssurf. Leider drehte der Wind und so ging es wieder einmal nach Serangan. Small small, crowded as und nur ein Peak am arbeiten. Das waren nicht gerade gute Bedingungen um zu rocken. Im Grunde war

 

Roadtrip durch Bali | 2008.02.26

Endlich konnte ich mich dazu bewegen Bali zu erkundigen. Joel war auch live dabei und wir machten uns am Montag mit leichtem Gepäck auf den Weg nach Norden. Der Plan war es den Tempel Tanah Lot anzuschauen, dann weiter zu den Hot Springs und den Twin Waterfalls in Gitgit und schlussendlich in Lovina übernachten und

 

Touristenführer | 2008.02.24

Da heute der letzte Tag von ein paar Kollegen aus Schweden war habe ich mich bereitgestellt ihnen noch etwas anderes als Kuta zu zeigen. Ostküstenstrände sind leider nicht die schönsten und so viel der Surf heute ins Wasser. Wir sind nach Balangan und danach nach Uluwatu gefahren. Ich vergaß ganz wie lange der Weg nach

 

Einfach nur voll | 2008.02.23

Nach dem ziemlich einsamen Surf in Old Man ging’s heute wieder nach Serangan. Joel und zwei Mädels aus Schweden sind mitgegangen. Also 2 Mädels, 2 Burschen und 2 Bretter in dem kleinen Jeep. Enge Sache. Ist trotzdem gegangen und als wir am Militärcheckpoint (man muss seinen Führerschein für eine Visitorcard abgeben) angelangt waren hieß es

 

Kuta Beach & Old Man | 2008.02.22

Joel kam heute zurück aus Singapore und klopfte mich gleich morgens aus den Federn. Dazu kam noch dass er mich drängte Kuta Beach surfen zu gehen. Also habe ich mich geopfert und wir sind mit dem Roller nach Kuta Beach gefahren. Überraschenderweise war es gar nicht so schlecht, der Swell war immer noch am Pumpen

 

This is massiv | 2008.02.20

Mit einem voll bepackten Auto bin ich heute nach Serangan gefahren. 3 norwegische Mädels und Lars sind mitgekommen und da so kein Platz für Bretter war ließ ich es zu Hause. Als wir in Serangan angekommen sind war es auch besser so, wäre nicht ins Wasser gegangen. Karina, die Warungbesitzerin, hatte die größte Gaude dass

 

Serangan am pumpen | 2008.02.19

Der Wind war wieder einmal bestens für Serangan geeignet. Als ich dann angekommen bin musste ich mich erstmal eine viertel Stunde hinsetzten und mir überlegen ob ich überhaupt ins Wasser gehen will. Die Setwellen am Mainpeak waren einfach nur Berge, die man wie beim Snowboarden abfahren konnte. Als ich mich dann entschlossen hatte ins Wasser

 

Dreamland?? | 2008.02.18

Leider war es heute wieder soweit: Abschied nehmen. Clemens ist heute Morgen zurück nach Deutschland geflogen. Das Studium ruft. Das gute daran ist dass ich wieder einmal früher aufstehen musste um ihn zum Flughafen zu transportieren. Joel ist uns mit dem Motorbike gefolgt und nachdem wir Clemens abgesetzt hatten fuhren wir direkt nach Dreamland. Dreamland

 

Zu windig | 2008.02.15

Nachdem köstlichen Chicken Schnitzel mit Pommes zum Frühstück hat es uns heute wieder nach Serangan verschlagen. Joel, ein Kollege aus Schweden, ging mit, doch leider war der Wind zu stark um eine wirklich gute Session zu haben und so sind wir nur in Katarina’s Warung rumgehangen und haben die immer noch ziemlich großen Wellen und

 

Serangan | 2008.02.14

Heute sind wir wie so oft die letzten Tage nach Serangan gefahren. Der Wind war relativ gering und es erwarteten uns Wellen von bis zu 8 ft. Nach jeder gesurften Welle war es jedes mal richtig mühsam ins Line-up zu paddeln. Bis zu 10 min rumpaddeln war keine Seltenheit. Dadurch war ich auch relativ schnell

 

Sanur Reef | 2008.02.13

Da wir heute sowieso zum Qantas Office in Sanur fahren mussten um meinen Flug von Sydney nach Hause umzubuchen, war es nahe liegend dass wir Sanur Reef surfen gingen. Die lange Paddelei bis ins Line-up hat sich auf jeden Fall gelohnt und wir konnten uns schöne Wellen schnappen. Das mit dem pushen hat noch nicht

 

Spray | 2008.02.11

Endlich haben wir es wieder einmal geschafft früh auf zustehen um Surfen zu gehen. Am Anfang mussten wir uns aus dem Bett quälen, doch einmal aufgestanden waren wir zu faul um uns wieder hinzulegen :-) . Sind also um ca. 6:30 nach Serangan gefahren. Der Wind blies schon am Morgen ziemlich stark in östliche Richtung

 
 

most read

get me elsewhere

twitter icon
rss icon
flickr icon

new photos

crackwhen in icelandGlacier madnessmisty mountainsanother onethe edge
follow

chris immler delivery service! Get every new post straight to your inbox.