Archive for July, 2008

“Livin the dream” | 2008.07.26

Swell hat ueber Nacht ein wenig abgenommen, ist aber immer noch ziemlich gut gewesen. Erst Surfen am Wreck und nachher wieder standesgemaess ein paar Piktschas knippsen. Kann gar nicht glauben das ich in 4 Wochen hier abhaue…zum Glueck nicht fuer all zu lange! [Eine von den Guten heute...] [Mentawais?? Nein, Byron Wreck!] [Unbekannt haut einen

 

X-treme Surf | 2008.07.25

Tagsüber war es heute viel zu windig und die Wellen waren auch ziemlich klein. Deswegen entschlossen wir die steilste Düne in der Gegend zu surfen. Zwei Bretter packen, Finnen raus und aufi aufn Berg. Einfach nur lustig. Gemault haben wir uns bei jedem zweiten Versuch und genial war noch dass Harry seine Kamera am Start

 

Nuckin Futs |

Nachdem der Winter so grandios angefangen hatte war es dann die vergangenen zwei Wochen eher bescheiden. Egal, dafuer gab es naemlich heute reichlich Entschaedigung. Die Bucht ging ab wie Schmitz Katze… fast wie beim New Years Swell! Die Regulars unter euch wissen was das bedeutet. Die Stroemung war allerdings der Horror. Am Clarkes rausgepaddelt, im

 

Sweet as | 2008.07.24

Nach einer wilden Fahrt mit „Rennrädern“ nach Moliets hieß es heute ein paar Bälle schlagen. Wir sind auf die Driving Range um Golf zu spielen. War der Höllenspaß und unter den 200 verschossenen Bällen waren erstaunlicherweise auch ein zwei Gute dabei. Die meisten waren aber Querschläger oder irgendwelche Bananendinger ;) . Danach gab es endlich

 

H-Bay | 2008.07.23

Heute wurde wieder einmal so richtig gesurft. Gestern hatten wir schon eine schöne Session im Shorebreak und da der Forecast für heute noch besseres prophezeite waren die Erwartungen ziemlich hoch. Der Plan war um 6:00 aufzustehen aber wie so oft ging der komplett in die Hose. Um 8:00 haben wir uns schlussendlich aus den Zelten

 

BIC Performance Boards | 2008.07.13

Heute hieß es wegen der Tide wieder ziemlich früh aufstehen und Stunden geben. Gestern war Wechseltag und so hatten wir heute neue Gruppen. Leider waren die Bedingungen ziemlich schlecht für die Schüler. Sie wurden kräftig vom Shorebreak gehämmert und wir hatten unseren Spaß ;) . Danach sind wir noch kurz mit den BIC Softboards ins

 

Good old Casio | 2008.07.11

Nach der 6:30 wobly onshore small waves Surfsession liefen wir zufällig ein paar Kollegen entgegen die planten zu Pukas zu fahren um sich ein paar Bretter zu kaufen. Zu Beginn war ich nicht wirklich interessiert aber als der Preis zur Sprache kam war ich voll dabei. Leider sind wir dann 6 Stunden autogefahren und Pukas

 

Longboards am Stissel | 2008.07.10

Der erste freie Tag seit langem wurde ganz klar mit ausschlafen eingeläutet. Kein Swell am Start, also außer dem Frühstück gab es nichts zu verpassen. Den Rest des Tages habe ich damit verbracht nach Soustons zu fahren um einige Bestandteile unserer neuen Headset Entwicklung zu kaufen (Bilder kommen bald :) ). Am Abend ging sich

 

On and on | 2008.07.09

Die Kiddys waren gestern ein wenig zu viel am feiern und so fiel der Kurs am morgen aus. Glücklicherweiße muss man sagen, denn es war ähnlich wie an dem einen super Morgen. Starker Offshore und schöne 3ft Wellen am brechen.  Das zähe Aufstehen hat sich also voll gelohnt und nach einem kräftigen Frühstück hieß es

 

Nightsession | 2008.07.08

Heute konnte ich endlich wieder einmal ausschlafen. Wellen waren kacke und der erste Kurs war erst um 11:00. Wir hatten heute ohnehin nur 2 Lessons, dafür aber mit Videoanalyse. War ganz lustig die Waschgänge der Kids noch mal auf Video zu sehen ;) . Der sunset Surf durfte natürlich auch heute nicht fehlen. Unsere Erwartungen

 

Hendaye | 2008.07.07

Die 10ft die vorhergesagt wurden kamen wirklich an. Da hatte das magische Seegras ausnahmsweise mal recht. Und so wurde die rote Flagge gehisst und wir mussten all unsere Kurse absagen. So blieb für uns Zeit einen kleinen Roadtrip nach Hendaye zu starten. Zwei Autos 15 Leute und 15 Bretter. War ziemlich gemütlich ;) . Leider

 

Dick | 2008.07.06

Von der Wellengröße war der Forecast heute ziemlich in Ordnung und so standen wir wieder um 6:30 auf um den üblichen Wellencheck zu machen. Diesesmal war Harry dran und ich durfte noch 5 min. Schlaf genießen. Als er zurück kam war er nicht gerade begeistert. Wir probierten es trotzdem, wie sich herausstellen sollte wäre weiterschlafen

 
 

most read

get me elsewhere

twitter icon
rss icon
flickr icon

new photos

crackwhen in icelandGlacier madnessmisty mountainsanother onethe edge
follow

chris immler delivery service! Get every new post straight to your inbox.